Wassersauger

Wassersauger

Kommen wir nun zu einem Gerät, das von den Feuerwehren und Hilfskräften bei Starkregen- und Hochwassereinsätzen am häufigsten eingesetzt wird – der Wassersauger (auch Nasssauger oder Pumpsauger) genannt.

Wassersauger oder auch Nasssauger genannt
Industriestaubsauger Kärcher NT 611 ECO K
Kärcher Special Vacuum Cleaner NT 611 Eco K - Vacuums (2350 W, 220 - 240, 50 - 60, 55 L, 63 dB, 23.5 KPA)
  • Frequenz bis: 60 Hz|Kabellänge: 10 m|Leistung Entsorgungspumpe: 800 W|Luftmenge: 57 l/s|Schalldruckpegel: 63 dB (A)|Schutzklasse: I |Spannung Bis: 240 V|Standard Nennweite: 40 mm|Bruttogewicht: 29.001 mm|Nettogewicht: 0.000 mm|Länge: 350 mm|Breite: 725 mm|Höhe: 525 mm|Volumen: 133.219 ³|Zolltarifnummer: 85081900 -|Ursprungsland: Italien -|BaRaGr: 01 -|UT: 01 -|

Der Nass- und Trockensauger (Industriesauger) funktioniert im Prinzip wie ein haushaltsüblicher elektrischer Staubsauger. Das Gerät erzeugt einen Unterdruck und durch den Saugschlauch und die Saugbürste wird das Schmutzwasser in den Behälter gesaugt. Je nach Bauart können damit auch Feststoffe wie Erde, Steine und Sand mit dem Schmutzwasser eingesaugt werden. Ist der Behälter voll, schaltet das Gerät meist automatisch ab. Der Behälter muss dann manuell entleert werden. Erst dann kann der Nass- und Trockensauger wieder verwendet werden. Nass- und Trockensauger gibt es bereits für weniger als 100 Euro zu kaufen. Für einen Einsatz nach einem Strarkregen oder Hochwasser eignen sich diese Geräte allerdings nur sehr bedingt, da ja ständig der Behälter entleert werden muss. Bei einem Inhalt von z.B. 30 Litern kommt da ein schönes Gewicht zusammen.

Der Pumpsauger ist daher eine Weiterentwicklung des Nasssaugers. Ein Pumpsauger besteht aus zwei Geräten:

  • einem Industriesauger wie oben beschrieben und

  • einer integrierten Schmutzwasserpumpe zum Abpumpen der eingesaugten Flüssigkeit

Wenn der Behälter des Nasssaugers bis zu einem bestimmten Niveau gefüllt ist, dann schaltet sich automatisch die Schmutzwasserpumpe ein und fördert die Flüssigkeit und darin enthaltene Feststoffe durch den Ablaufschlauch ins Freie. Auch hier ist es wieder so, dass sich vor allem Pumpsauger eignen, die einen C-Schlauch (Durchmesser 40 mm) als Ablaufschlauch haben.

Auch an dieser Stelle möchte ich die Funktionsweise eines Wassersaugers / Pumpsaugers anhand eines Produktvideos vorstellen. Das gezeigte Gerät ist ein „Profi-Gerät“ und wird bei Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk eingesetzt.

Spechtenhauser Aquatix

Vorteile von Nassaugern / Pumpsaugern:

  • durch die Saugeinheit kann Schmutzwasser fast vollständig aufgesaugt werden – Nasssauger kommen daher häufig nach dem Einsatz von Tauchpumpen zum Einsatz

  • auch geringe Wassermengen können bequem aufgesaugt werden

  • kompakte Größe, daher sehr mobil und schnell einsetzbar

Nachteile von Nassaugern / Pumpsaugern:

  • Behälterinhalt von Nassaugern muss manuell entleert werden

  • gute Pumpsauger mit ausreichender Leistung sind selten unter 1.000 Euro erhältlich

Weitere Produktempfehlungen

 

Achtung Hochwasser

Einsatz von Sandsäcken

Schmutzwasserpumpen / Tauchpumpen

Notstromaggregate

Bautrockner

Bestseller bei Amazon

 

(Visited 496 times, 1 visits today)